Archiv: Dezember 2016

Pressemitteilung zur Premiere der „Offenen Bühne“

30.12.2016 Offene Bühne, Presse-Infos Keine Kommentare

Die Künstlergruppe Falter freut sich auf eine neue Event-Reihe, die „Offene Bühne“. Veranstaltungsort wird das Ladenlokal im Obergeschoss des Marktkarrees sein, in dem Künstler ihre Werke ausstellen. Bereits seit Januar 2015 sind dort Bilder, Bücher, Fotografien und Skulpturen zu bestaunen. Musiker gaben hier bislang nur zu Vernissagen Kostproben ihres Könnens. Ab Samstag dem 6.01.2017 soll das anders werden und öfter auch Live-Musik über eine neue ‚Falter-Bühne‘ gehen. Die Koordinatoren für die neue Reihe, Ralf Blech und Claus-Peter Peters, möchten dort nämlich regelmäßig, vor allem Konzerte, stattfinden lassen.

Plakat "Offene Bühne" mit Double Mission Anfang Januar 2017

Premierenplakat für die Offene Bühne

Als Veranstalter tritt jedoch die Künstlergruppe Falter in Erscheinung. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, an jedem ersten Samstag im Monat Bands, Einzelmusiker, Zauberer, Pantomime, Magier, Schauspieler, Kabarettisten etc. insbesondere aus dem Nachwuchsbereich zu präsentieren. Diese können auf den Brettern des Falter Bühnenerfahrung sammeln. Zugleich erhofft sich die Gruppe Falter mehr Aufmerksamkeit und eine breitere Basis für die künstlerische Vernetzung aller in und um Langenfeld herum Kulturschaffenden. Zur Premiere tritt jedoch keine Nachwuchs-Band auf, sondern die Gruppe präsentiert das in und um Langenfeld herum bekannte Blues-Duo „Double Mission“. Frank Molitor (Gesang und Gitarre) sowie Harald Deus (Bass) spielen Acoustic Blues von Eric Clapton, Cream, Rory Gallagher aber auch Songs der Beatles. Die beiden Musiker sind mit der Künstlergruppe befreundet und haben bereits bei einer Ausstellungseröffnung musiziert. Die Veranstaltung wird am 06.01.2017 um 15 Uhr in den Räumen des Marktkarrees starten. Als Gast wird der Interpret Andree Moritz mit einigen Johnny Cash und Elvis Presley Songs erwartet.

Zum Thema „Unplugged“ vermeldet die Gruppe zudem noch einen zweiten Auftritt. Die aus Richrath stammende Schülerband „Black Ravens“ wird am 05.02.2017 Hard Rock & Heavy Metal mit akustischen Instrumenten zu Gehör bringen. Ralf Blechs Urteil (er hörte die Band bereits in Garath): „Für das Alter sind die Jungs musikalisch ganz schön ausgereift“. In der Pause soll dazu noch Nachwuchs-Magier „Dustin Grimm“ das Publuikum verzaubern.

In diesem Zusammenhang möchten wir hinweisen, dass elektrisch verstärkte Musik wegen der übrigen Mieter im Karree erst nach 18 Uhr angeboten werden darf. Die „Pete Hummings Band“ könnte hier der erste Act am 04. März um 18 Uhr werden. Dann haben die anderen Läden zu, die Gruppe könnte aufdrehen oder sogar vor der Tür spielen. Allerdings dürfte der Raum im Karree derzeit noch völlig ausreichen. Die 400 Quadratmeter des Showrooms fassen rund 150 bis 200 Leute.

Der Eintritt zu den Konzerten ist im Übrigen frei. Es wird allerdings jeweils um eine Spende in einen Hut gebeten werden.

Lyrik-Spezial auf dem Grünen Sofa

12.12.2016 Allgemeine Themen, Autoren und Bücher, Das Grüne Sofa, Presse-Infos Keine Kommentare

Plakat des Dezember Sofas 2016Das „Grüne Sofa – Autorenlesungen in Haus Arndt“ beschließt das Jahr mit einem Lyrik-Spezial. Gleich zwei Autorinnen geben am Dienstag, den 13. Dezember 2016 ab 19.30 Uhr „Gereimtes, Ungereimtes, Besinnliches und Beschwingtes“ zum Besten. Den Beginn macht die Düsseldorferin Christel Stahl mit ihrer Gedichtsammlung „Gereimtes und Ungereimtes“. Die Autorin, die Anfang Dezember 72 Jahre alt wird, ist seit fast 53 Jahren verheiratet (immer mit dem gleichen Mann). Sie arbeitet freiberuflich als Referentin für meditativen Tanz und leitet seit vielen Jahren einen entsprechenden Tanzkreis. Sie schreibt, soweit sie sich zurückerinnern kann, schon immer Gedichte und Kurzgeschichten.
„Meine Texte sind geprägt durch Erlebtes oder Beobachtetes und spiegeln – zumindest zeitweise – meine Empfindungen wider“, so Christel Stahl zu ihren Gedichten, die chronologisch, nicht thematisch geordnet sind.

Nach der Pause stellt die Langenfelderin Gundula Ronge-Almeida ihren druckfrischen Gedichtband „Vom Dichten und vom Denken“ vor. Die 64-jährige wurde in Sachsen Anhalt geboren, hat mit den Eltern 1956 „rübergemacht“ und ist in Langenfeld in jeder Beziehung angekommen.
Nach einer kaufmännischen Ausbildung und diversen Weiterbildungen arbeitete sie u.a. als Übersetzerin und Dolmetscherin, Texterin und Lektorin (Englisch / Spanisch) im In- und Ausland, kehrte aber immer wieder in ihre Wahlheimat zurück.
Gundula Ronge-Almeidas erste Lesung mit lyrischen Texten – zu finden im aktuellen Buch – fand 2015 im Rahmen der Veranstaltung „Literatur einmal anders“ der Künstlergruppe Falter im Langenfelder MarktKarree statt. Es folgte im selben Jahr eine zweite Lesung im Haus Arndt anlässlich der „Schlemmermeile“.

Das „Grüne Sofa“ ist eine Veranstaltungsreihe der Künstlergruppe Falter in Zusammenarbeit mit der Stadt Langenfeld und Haus Arndt, Solinger Str. 2. Einlass ist gegen 19.00 Uhr, Beginn 19.30 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Unsere Ausstellungen 2016

03.12.2016 Allgemeine Themen, Falter-Geschichte, Showroom Marktkarree Keine Kommentare

Auch in 2016 gab es wieder interessante Veranstaltungen im Marktkarree, in den Räumen des ehemaligen Spielzeugladens im ersten OG.

Reinhards Puppenparade zum Puppentheater

Reinhards Puppenparade zum „Puppentheater“

Die Ausstelungen in 2016 eröffnete das Puppentheater, hier Fotos von Claudia Grunewald.

Den Reigen in 2016 öffnete das „Puppentheater“, hier Fotos von Claudia Grunewald.

Im Anschluss an die 2015er Ausstelllung „Eiszeit“ öffneten wir am 13.02.2016 den Ausstellungs-Reigen mit „Puppentheater“, wie gewohnt mit Vernissage zwischen 12 Uhr und 16 Uhr. Der Veranstaltung folgten vom 09.04.2016 bis zum 04.06.2016 „Nur 100 Stunden“ (reine Ausstellungszeit), zugleich ein Titel, der „die wenige Zeit“ und „die Hetze in der heutigen Zeit“ zum Inhalt hatte. Dem folgte mit „Grenzenlos“ eine erste internationale Ausstellung mit mexikanischen Künstlern und reichlich Unterstützung durch politische Prominenz. Das Opening war am 11.06.2016 erneut in der Zeit zwischen 12 Uhr und 16 Uhr und wurde von zwei Musikgruppen begleitet, der mexikanischen Gruppe „Fandango“ und der Langenfelder Band „Fast Vier“.

Mexikanische Gastkünstlerinnen bei "Grenzenlos"

Mexikanische Gastkünstlerinnen bei „Grenzenlos“

Die Ausstellung „Du & Ich“ folgte vom 10.09.2016 an bis zum 05.11.2016. Erstmals wurde neben Bildern und Objekten zugleich Literatur (insbesondere Bilder in der Literatur) präsentiert. Die Dokumentation dazu finden Sie aus der Inhaltsangabe heraus im Parforceritt durch die Falter-Installation. Fortgeführt und ergänzt wurde die Literaturinstallation übrigens noch einmal in der letzten Ausstellung des Jahres 2016, in „Kunterbunt“. Deren Vernissage fand am 12.01.2016 statt.

Kleine Formate

„Kunterbunt“ einmal in Bildern von Monika Hüttenbügel. Große Kunst für kleines Geld.

Die Veranstaltung endet am 07.01.2017 und wird durch das „Bildgestöber“ abgelöst. Ein neues Konzept ist hierfür in Arbeit, um unsere Präsentationen für Sie noch interessanter zu machen.