Kategorie: Maler und Ausstellungen

Unser Sommer in 2018: Fake News

schrieb am 18.05.2018 - Maler und Ausstellungen, Showroom Marktkarree - Noch keine Kommentare

Unser Sommer in 2018: Fake News

Unter dem Titel „Fake News“ läuft unsere Sommer-Schau in 2018 bis 18.08.2018

Unser Sommer in 2018: Fake News. Unter dem Titel Fake News geht unsere Sommerausstellung in 2018 an den Start. Als Fake News werden manipulativ verbreitete, vorgetäuschte Nachrichten oder Falschmeldungen bezeichnet, die überwiegend im Internet und dort besonders in sozialen Netzwerken verbreitet werden. Hintergrund ist meist die Absicht, mit den Falschmeldungen Menschen zu diskreditieren, Mitmenschen zu manipulieren oder Entwicklungen zum eigenen ökonomischen Vorteil anzustoßen. Daneben lässt sich manches Mal allerdings auch Witziges ausmachen. So waren im Jahr 2016 mit die „besten“ Fake News“: „Florida: Mann stirbt bei Meth-Labor-Explosion nachdem er seine Fürze angezündet hat.“ Oder: „Mann schießt sich versehentlich seinen Penis ab, während er ein Selfie mit einer Pistole machte.“ Oder:  „Kindertagesstätte, die Kämpfe unter Kleinkindern veranstaltete, aufgeflogen – Eltern sind empört.“

Der Titel Fake News bietet mithin ein weites Feld, ihn mit Inhalten und Leben zu erfüllen. Deshalb hat die Künstlergruppe Falter das Thema aufgegriffen und bietet Nachdenkliches wie Kurioses in Bildern, Fotografien, Texten und Skulpturen. So findet man etwa Gemaltes zum Thema Netzwerke oder eine Himmelsleiter, die sofort und gleich ins Nirvana führt. Der Betrachter erhält jedenfalls die Gelegenheit, das Thema auf sich wirken zu lassen. Wie der Künstler es meinte oder nicht meinte, mag er sich eigene Gedanken machen, kann das Gebotene kritisch oder mit Humor nehmen. Die Gruppe Falter jedenfalls würde sich freuen, die Besucher zur Vernissage am Samstag, dem 26.05.2018 in der Zeit zwischen 12 Uhr und 16 Uhr begrüßen zu können. Für eine musikalische Untermalung sorgt der bekannte, klassische Stücke spielende Gitarrist Michael Braun. Die Ausstellung läuft im Übrigen bis zum 17.08.2018 und kann von Dienstag bis Freitag täglich in der Zeit zwischen 17 und 19 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr besucht werden. An den Freitagen besteht zusätzlich Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen zwischen 11 Uhr und 13 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Cool – Vernissage am 24.02.2018

schrieb am 07.02.2018 - Maler und Ausstellungen, Presse-Infos, Showroom Marktkarree - Noch keine Kommentare

Cool – Vernissage am 24.02.2018

Ausstellung COOL im Marktkarree

Ausstellung COOL ab 04-02-2018 im Marktkarree

Als ein „modernes Zauberwort“ kommt es daher, das jugendsprachliche Wörtchen „cool“. Bereits im Englischen hat es mehr Bedeutungen als das deutsche Wort „kühl“, mit dem es zunächst übersetzt wird. Im Englischen versteht man unter „cool“ neben „kühl“ auch „kalt“, „leicht“, „luftig“, „ruhig“, „gelassen“ sowie „besonnen“. Im unfreundlichen Sinne gebraucht, wären dazu „unterkühlt“ sowie „abweisend“ zu nennen. Im positiven Sinne bedeutet „cool“ jedoch „geil“, „groß“, „gelassen“, „abkühlen“, „beruhigen“ und „nachlassen“. So stellt Wikipedia neben der saloppen Bezeichnung einer besonders gelassenen oder lässigen, nonchalanten, kühlen, souveränen, kontrollierten, nicht nervösen Geisteshaltung oder Stimmung ebenso die extrem vielseitige Verwendbarkeit von „cool“ heraus. In Anbetracht schon der Bedeutungsbreite im Englischen nimmt das natürlich nicht Wunder.

Kein Erstaunen daher auslösen darf, dass auch die vielseige „Künstlergruppe Falter“ auf das kleine Zauberwort stoßen musste, und es für ihre Zwecke in einer Ausstellung „Cool“ umgesetzt hat. Insgesamt 18 Künstlerinnen und Künstler ließen sich inspirieren und zeigen ihre Interpretationen aus dem Bedeutungssprengel des Wörtchens „Cool“ heraus in Fotos, Malerei, Literatur und Skulptur. Wie immer sind die vielen Arten an Techniken zur Umsetzung des Themas „Cool“ für die Mitglieder der Künstlergruppe nur Mittel zum Zweck. Unterstützt wird die Vernissage am 24.02.2018 (aktueller Stand) musikalisch durch einen Klavierspieler sowie einen Saxophonisten. Ebenso soll die Literatur nicht zu kurz kommen, sodass Fantasy-Autorin Ute Mrozinski mit der Lesung einer echt „coolen Story“ das Publikum gleichfalls in seinen Bann ziehen soll.

Die Auftaktveranstaltung der, aufgrund vieler Bitten nun auf drei Monate befristeten, Ausstellung wird am 24.02.2018 in der Zeit zwischen 12 Uhr und 16 Uhr sein. Insgesamt läuft die Präsentation der Werke der Gruppe bis einschließlich dem 14.04.2018. Die Öffnungszeiten in den Räumen des Marktkarrees, Solinger Str. 20 in Langenfeld sind von jeweils dienstags bis freitags von 17 Uhr bis 19 Uhr und samstags von 12 Uhr bis 16 Uhr. Bei Musikveranstaltungen jeden ersten Samstag im Monat sogar ist sogar durchgehend geöffnet bis 21 Uhr. Dazu bietet die Gruppe Marktbesuchern die Möglichkeit einer Besichtigung freitags von 11 Uhr bis 13 Uhr. Über regen Besuch des Publikums, der um eine Abteilung kleiner Formate erweiterten Ausstellung, freut sich die „Künstlergruppe Falter“ und fände Ihr Erscheinen deshalb auch echt COOL.

Gekürzte Version

Ein „modernes Zauberwort“ ist das jugendsprachliche Wörtchen „cool“. Bereits im Englischen hat es mehr Bedeutungen als das deutsche Wort „kühl“, mit dem es zunächst übersetzt wird. Dort versteht man unter „cool“ auch „kalt“, „leicht“, „luftig“, „ruhig“, „gelassen“ sowie „besonnen“. Dazu wären „unterkühlt“ sowie „abweisend“ zu nennen. Regelmäßig bedeutet „cool“ jedoch „geil“, „groß“, „gelassen“, „abkühlen“, „beruhigen“ und „nachlassen“. Wohl deshalb auch stellt Wikipedia eine extrem vielseitige Verwendbarkeit des Wortes heraus.

Die „Künstlergruppe Falter“ hat diese Bedeutungsvielfalt in einer Ausstellung „Cool“ umgesetzt. 18 Künstlerinnen und Künstler jedenfalls ließen sich inspirieren und zeigen ihre Interpretationen zu „Cool“ in Fotos, Malerei, Literatur und Skulptur. Die Vernissage am 24.02.2018 wird nach aktuellem Stand musikalisch unterstützt durch Klavier- und Saxophonmusik. Wieder einmal soll zudem die Literatur nicht zu kurz kommen, sodass Fantasy-Autorin Ute Mrozinski das Publikum mit der Lesung einer echt „coolen Story“ gleichfalls in seinen Bann ziehen soll. Die Auftaktveranstaltung der Ausstellung findet am 24.02.2018 im Marktkarree, Solinger Str. 20 in Langenfeld in der Zeit zwischen 12 Uhr und 16 Uhr statt. Sie läuft bis zum 14.04.2018 und kann dienstags bis freitags jeweils von 17 Uhr bis 19 Uhr, freitags von 11 Uhr bis 13 Uhr und samstags von 12 Uhr bis 16 Uhr besucht werden. Über einen regen Besuch, der um eine Abteilung kleiner Formate erweiterten Ausstellung, freut sich die „Künstlergruppe Falter“ und fände Ihr Erscheinen echt COOL.

Kurzversion

Ein „modernes Zauberwort“ ist das jugendsprachliche Wörtchen „cool“, das bereits im Englischen viele Bedeutungen kennt. So versteht man darunter neben „kühl“ ebenso „kalt“, „leicht“, „luftig“, „ruhig“, „gelassen“, „besonnen“, sowie „unterkühlt“ und „abweisend“. Regelmäßig bedeutet „cool“ jedoch „geil“, „groß“, „gelassen“, „abkühlen“, „beruhigen“ oder „nachlassen“, ein extrem vielseitig  verwendbares Wortes also.

Die „Künstlergruppe Falter“ hat diese Bedeutungsvielfalt aufgenommen und setzt eigene Interpretationen dazu „cool“ in Fotos, Malerei, Literatur und Skulptur um. Die Vernissage zu „Cool“ findet am 24.02.2018 im Marktkarree, Solinger Str. 20 in Langenfeld in der Zeit zwischen 12 Uhr und 16 Uhr statt. Musikalisch begleitet soll das Opening von Klavier- und Saxophonmusik begleitet werden . Zudem wird Fantasy-Autorin Ute Mrozinski das Publikum mit einer echt „coolen Story“ in seinen Bann ziehen. Die Ausstellung läuft im Übrigen bis zum 14.04.2018 und kann dienstags bis freitags jeweils von 17 Uhr bis 19 Uhr, freitags von 11 Uhr bis 13 Uhr und samstags von 12 Uhr bis 16 Uhr besucht werden. Über einen regen Besuch freut sich die „Künstlergruppe Falter“ und fände Ihr Erscheinen echt COOL.

Unsere Ausstellungen 2017

schrieb am 28.12.2017 - Maler und Ausstellungen, Showroom Marktkarree - Noch keine Kommentare

Unsere Ausstellungen 2017 – IG-KLM/ Falter Langenfeld waren erneut gut besucht. Allerdings merkte mancher Besucher an, dass er in den 2 Monaten Laufzeit kaum Zeit gefunden hätte, uns zu besuchen. Zu dicht gedrängt seien die Schauen. Dem kommen wir entgegen mit nur noch 4 Ausstellungen ab 2018 pro Jahr. Hier unser Rückblick auf noch ein Jahr 2017 mit 6 Ausstellungen im Marktkarree. Da übrigens die „Offene Bühne“ ebenfalls die Ausstellungsräume nutzt, folgt im letzten Absatz noch der Überblick über die Konzertveranstaltungen 2017 im Marktkarree.

Unsere Ausstellungen 2017 - IG-KLM/ Falter Langenfeld

Ausstellungen im Marktkarree 2017

Begonnen haben wir in 2017 mit der Fortführung der Ausstellung „Kunterbunt“, die ihre Pforten am 14.01.2017 schloss. Im Anschluss gab es ein „Bildgestöber“ vom 21.01.2017 bis zum 18.03.2017. „Original & Fälschung“ schloss sich vom 25.03.2017 an bis zum 13.05.2017. „Farbenrausch“ und „Strandgut“ tauschten die Plätze, sodass ein „Farbenrausch“ vom 20.05.2017 bis zum 15.07.2017 das Publikum erfreute. Sand und was man so am Strand findet, wurde mit Bildern und Skulpturen ab dem 22.07.2017 präsentiert. Diese Schau – „Strandgut“ – endete am 16.09.2017, um ab dem 23.09.2017 „Heavy Metal“ Platz zu machen. Die viel beachtete Ausstellung schloss am 25.11.2017. Unsere letzte Ausstellung in 2017 „Stop & Go“ begann am 02.12.2017 und wird bis 17.02.2018 zu sehen sein.

Zeitgleich mit der Vernissage zu „Stop & Go“ fand im Übrigen unter großer Publikumsbeteiligung unsere Feier „5-Jahre Falter“ statt. Bilder zum Event folgen in Kürze, ebenso Bilder von der 5-Jahres-Festschrift und dem 5-Jahres-Buch.

Nicht vergessen werden darf natürlich die Beteiligung von „Falterern“ zur Neanderland Museumsnacht am 29.09.2017 sowie die Ausstellung „Falter Unterwegs“ im Kunsthaus Mettmann vom 15.09.2017 bis zum 01.10.2017.

Damit zur Musik: Auf der „Offenen Bühne“ klampften, sangen, rockten, zauberten und verzauberten nach der Eröffnung durch „Double Mission“ am 07.01.2017 folgende Künstlerinnen und Künstler: „The Black Ravens“ und Nachwuchszauberer „Dustin Grimm“ am 04.02.2017; die „Pete Hummings Band“ am 04.03.2017; „Crosstown Crew“ am 08.04.2017; „Wesmek“ am 06.05.2017; „Die Tontauben“ am 03.06.2017; „Nico Pulicano“ am 01.07.2017; „No!Plush“ am 05.08.2017; „Franzi Rockzz“ am 02.09.2017; „Revival Fifteen“ am 07.10.2017 und „Couchpop“ am 04.11.2017. Die Falter Jubiläumstage bestritten „Wesmek“, „Dangerous To Life“ und „Crosstown Crew“.

Jubiläum 5 Jahre Falter Langenfeld

schrieb am 20.11.2017 - Maler und Ausstellungen, Musiker und Konzerte, Presse-Infos, Projekt Highlights, Showroom Marktkarree - Noch keine Kommentare

Stop & Go im Marktkarree

Die neue Ausstellung „Stop & Go“

Unser kleines Jubiläum 5 Jahre Falter Langenfeld wirft seine Schatten voraus. Man höre und staune: Die Künstlergruppe Falter besteht seit nunmehr 5 Jahren und veranstaltet daher ein kleines Festival. Maler, Bildhauer, Musiker und Literaten werden versuchen, dem Publikum am ersten Wochenende im Dezember ein buntes Programm mit viel Abwechslung zu bieten. So etwa startet eine neue Ausstellung am Samstag, dem 02.12.2017, unter dem Titel „Stop & Go“. Nicht nur das aus dem Straßenverkehr bekannte Anhalten und Anfahren steht dazu Pate, sondern ebenso wird der Jahreswechsel thematisiert. Auch zu Sylvester hält man kurz inne und überlegt, wie das zurückliegende Jahr war, bevor man hoffnungsfroh ein neues Jahr beginnt. Die Künstlergruppe Falter bietet daher sowohl zu diesem Thema Bücher, Bilder und Skulpturen, als  auch kleine Formate als Präsente zu günstigen Preisen

Im Rahmen der Vernissage zur neuen Ausstellung „Stop & Go“ bestreitet Florian Kleber eine Lesung mit Musikbegleitung. Am gleichen Abend tritt dann im Rahmen der „Offenen Bühne“ die Gruppe „Dangerous To Life“ auf, eine Rockband aus Düsseldorf, die sich dem Pop/Punk verschrieben hat. Mit  Schlagzeug , Bass-Gitarre, Gitarre und Gesang bespielten die drei Musiker schon so einige Bühnen, zuletzt das SagWieso? Festival in Aachen. Ihre Texte beziehen sich auf bekannte Themen, etwa durchzechte Nächte, Freunde oder die verflossene Liebe.

Jubiläum 5 Jahre Falter Langenfeld

Jubiläum 5 Jahre Falter Langenfeld

Doch schon Tags zuvor gibt es Live-Musik:  Am Freitag dem 01.12.2017, bittet die Rock-Coverband „Wesmek“ aus Langenfeld ab 19 Uhr 30 zum Konzert. Zum deren Repertoire gehören Rock-Klassiker von AC/DC bis ZZ Top, die von der Band stilgerecht zubereitet werden, von den E-Gitarren die passende Würze bekommen und von den erfahrenen Gesangsstimmen die richtige Garnierung. Die Instrumentalsektion mit zwei Gitarren, Bass und Drums präsentiert handgemachte, ehrliche Musik ohne Synthesizer oder Samples. Dazu sorgen gleich zwei Gesangsstimmen für Abwechslung und Stimmung.

Am verkaufsoffenen Sonntag, dem 03.12.2017 schließlich, öffnet die Gruppe nicht allein ihre Pforten im Marktkarree, Solinger Straße 20, sondern präsentiert ihre Kunst im gesamten Marktkarree. Auch an diesem Tag gibt es wieder Live-Musik, dieses Mal Blues von der Band „Double Mission“. Bass-Gitarre, Gitarre und eine unverwechselbare Stimme kennzeichnen die Band, deren Musiker bereits auf viele Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken können.

So ist für Kunst & Kultur, Kurzweil & Unterhaltung an gleich drei Tagen hintereinander gesorgt. Die Künstlergruppe Falter würde sich freuen, möglichst viele Besucher von Freitag bis Sonntag im Karree begrüßen zu können. Im Übrigen kann anlässlich des Jubiläums für einen kleinen Kostenbeitrag auch ein Jubiläumsheft erworben werden, das eine Retrospektive über 5 Jahre Falter bietet. Und wer sich als Künstler der Gruppe anschließen möchte, darf sich trotz Jubiläum 5 Jahre Falter Langenfeld ab 19 Uhr 30 gerne bei uns vorstellen.

Nachlese zur Vernissage von „Heavy Metal“

schrieb am 24.09.2017 - Maler und Ausstellungen, Showroom Marktkarree - Noch keine Kommentare

Heavy Metal im Marktkarree

Heavy Metal im Ofenabstich, davor Ihr Nagelbild

Unter dem Titel „Heavy Metal“ öffnete am Samstag, dem 23. September, mit über 300 Gästen die nunmehr 24. Ausstellung der Künstlergruppe Falter im Marktkarree, Solinger Straße 20 ihre Pforten. In Malerei, Skulpturen, Fotografien und Literatur werden noch bis zum 18. November 2017 sehr unterschiedliche Arbeiten vorgestellt. „Heavy Metal“, zu Deutsch „Schwermetall,“ inspirierte die Künstler nicht allein zu Werken aus Eisen und Stahl, sondern zugleich zu Arbeiten aus Beton, Holz, Leinwand, vernähten Jeanshosen, Papier, Ton etc. Die Objekte wurden teils sogar nicht nur mit Farbe, sondern sogar mit Feuer bearbeitet. „Heavy Metal“, eine Musik-Stilrichtung mit ursprünglich den Wurzeln in Hard Rock, Bluesrock und Psychedelic-Rock, steht somit in der neuen Ausstellung des Falter als Patin für vielfältige künstlerische Spielarten ein. Literarische Arbeiten rund um das Metall „Eisen“, Pulp Fiction sowie Gedankenreiches zur Psyche und der persönlichen Entwicklung runden im Übrigen das Angebot der bildenden Künstler ab.

Statt, wie zu erwartend, dröhnender Rockmusik gab es zur Vernissage die leiseren Töne eines Keyboard-Spielers. Denn auch das gehört zum Heavy Metal, Einfühlsames neben dem Drang nach persönlicher Freiheit, nach unangepassten, eigenen Wegen. Heavy Metal verbindet nach gut vier Jahrzehnten inzwischen viele Generationen an Musikhörern und wird dennoch immer wieder neu interpretiert. Diese vielschichtige Entwicklung hat die Künstlergruppe Falter aufgenommen und zeigt Heavy Metal in seinen mannigfachen Spielarten, nicht einseitig schwarz, sondern farbig, nicht verstaubt, sondern frisch und inspirierend. Zugleich erhält der Besucher der Ausstellung übrigens die Gelegenheit, sich an der Entstehung eines Nagelkunstwerks zu beteiligen.

Heavy Metal im Marktkarree

Nicht nur Metall kommt zum Einsatz, Monika macht’s auch mit Holz und Knochen.

Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis freitags zwischen 17 Uhr und 19 Uhr, freitags von 10 Uhr bis 13 Uhr und Samstags von 12 Uhr bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Über einen Besuch im ersten OG des Marktkarrees würden sich die Künstler der Gruppe sehr freuen.

„Heavy Metal“ – Die 24. Ausstellung der Künstlergruppe Falter im Marktkarree

schrieb am 19.09.2017 - Maler und Ausstellungen, Presse-Infos, Showroom Marktkarree - Noch keine Kommentare

Heavy Metal im Langenfelder MarktkarreeUnter dem Titel „Heavy Metal“ präsentiert die Künstlergruppe Falter ihre nunmehr 24. Ausstellung mit Malerei, Skulpturen sowie Fotografien im Marktkarree, Solinger Straße 20 in Langenfeld. „Heavy Metal“, zu Deutsch „Schwermetall,“ ist ursprünglich eine Musik-Stilrichtung mit den Wurzeln in Hard Rock, Bluesrock und Psychedelic-Rock. Assoziiert werden damit Vokabeln wie „laut, schnell, hart, wild“ und „ungestüm“. Das alles sind Begriffe, die man zunächst nicht mit bildender Kunst in Verbindung bringen würde.

Doch hinter dröhnenden Rockmusik verbirgt sich zugleich ein Lebensgefühl , ein Drang nach Freiheit. Es schmeckt nach Benzin, nach schweren Motorrädern und nach unangepassten, eigenen Wegen. Heavy Metal verbindet nach gut vier Jahrzehnten inzwischen viele Generationen an Musikhörern und wird dennoch immer wieder neu interpretiert. Diese vielschichtige Entwicklung hat die Künstlergruppe Falter aufgenommen und zeigt Heavy Metal in seinen mannigfachen Spielarten, nicht einseitig schwarz, sondern farbig, nicht verstaubt, sondern frisch und inspirierend.

Es ist natürlich nicht das erste Mal, dass sich die Kunstwelt mit Heavy Metal auseinandersetzt. Nierderschläge finden sich in Film, Theater, bildender wie schreibender Kunst. So kommt dem Betrachter etwa die figurative Malerei der jungen Wilden in den Sinn, die wegen ihrer Spontanität einst abgelehnt wurden, doch heute hoch gehandelt werden. Gutes Beispiel für den Eingang in die Literatur zeigt im Übrigen Falter Mitbegründer Helmut Dunkel in seiner Pulp Fiction Serie Kitty Moan.

In der neuen Ausstellung treffen Sie daher nun auf Bilder und Objekte, die sich mit der Geschichte und der Vielseitigkeit des Heavy Metal auseinandersetzen. So finden sich direkte und konkrete Bezüge zur Musik neben Allegorien und Abstraktionen in Fläche und Raum. Junges und Altes, Wildes und Gestaltetes, Monochromes und Farbiges wird gezeigt. Sie werden staunen, wie vielfältig die Interpretationen durch die verschiedenen Künstler sein können. Die Gruppe Falter ist jedenfalls erneut für Überraschungen gut.

Die Vernissage zu HEAVY METAL findet am Samstag, dem 23. September zwischen 12 und 16 Uhr statt. Der Eintritt ist wie immer frei. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis freitags zwischen 17 Uhr und 19 Uhr, freitags von 10 Uhr bis 13 Uhr und Samstags von 12 Uhr bis 16 Uhr.  

Falter unterwegs: Museumsnacht im Kunsthaus Mettmann

schrieb am 19.09.2017 - Falter Unterwegs, Maler und Ausstellungen, Presse-Infos - Noch keine Kommentare

7 Künstler der Langenfelder Künstlergruppe FALTER laden ins Kunsthaus Mettmann ein

Das Kunsthaus Mettmann und sieben Künstler der Gruppe Falter aus Langenfeld, die bereits seit dem 15.09.2017 ihre Werke dort ausstellen, laden Sie recht herzlich anlässlich der „neanderland Museumsnacht“ am 29.09.2017 von 18:00 – 24:00 Uhr dorthin ein.

Museumsnacht im Kunsthaus MettmannUnter dem Titel Falter unterwegs präsentieren die Künstler Malerei und Skulpturen in den unterschiedlichsten Techniken und Stilrichtungen und lassen damit die große Vielfältigkeit der Gruppe erkennen.
Reinhard Frotscher präsentiert seine „Installation Wächter“
Die Skulpturengruppe WÄCHTER stammt zum großen Teil aus seiner Zeit in Paraguay. Es handelt sich um gefundene Holzstücke aus primitiven Gerbereien und zerstörten Häusern, mit alten Zimmermannsverbindungen  zu Figuren zusammengefügt.
Im Kontrast dazu und gleichzeitig als formale Inspiration zu den großen Arbeiten steht die Gruppe kleiner Holzfiguren aus dem Chaco (Nordparaguay) Kinderspielzeug oder Hausgötter, auf jeden Fall voller starker Ausstrahlung.
Monika Hüttenbügel hat sich in ihren Arbeiten mit „William Turner“ auseinander gesetzt und sie informell neu interpretiert. (W.T. gilt als der bedeutendste bildende Künstler in der Epoche der Romantik)
Der Schwerpunkt von Sylvia Knust-Schuberts künstlerischer Arbeit ist die Auseinandersetzung mit der menschlichen Gestalt. In der Zeichnung und Malerei ist ihr der Eindruck des Individuellen besonders wichtig.
Herbert Marschlich hat Gesichter zum Thema seiner Arbeiten gemacht.
In Elke Andrea Strates abstrahierten Bildern in Acryl und Mixed Media sind ganz viele kleine Details versteckt, die oftmals erst bei genauerer Betrachtung sichtbar werden und zum Thema führen.
Helga Elisabeth Wendorf zeigt Arbeiten unter dem Titel „Esperanza“. 6 Millionen Menschen sind weltweit auf dem Weg der Hoffnung.
Rainer Wendorf malt den Menschheitstraum vom Fliegen. Und Ikarus ist für ihn der Aufbruch und nicht Absturz.
Die Besucher erwartet also eine spannende und abwechslungsreiche Ausstellung.
Außerdem zeigt die Künstlerin Helga Elisabeth, angeregt durch einen Text von Immanuel Kant, eine Installation, die sich zu einer Gemeinschaftsaktion aller teilnehmenden Künstler entwickelte. Anlässlich der Museumsnacht am Freitag, den 29.09.2017 erwartet die Ausstellungsbesucher in diesem Zusammenhang eine kleine Überraschung. Der Besucher hat die Möglichkeit ein kleines Bild zu gewinnen.
Sanfte Panflöten-Klänge bietet der Solist Gilmar Ramirez während der langen Nacht der Museen in der Zeit von 19:00 – 21:00 Uhr. Der peruanische Musiker interpretiert beliebte Lieder aus Lateinamerika aber auch weltweit bekannte Melodien auf der Panflöte und anderen traditionellen lateinamerikanischen Flöten. Der weiche Klang der Instrumente lädt die Zuhörer zum Entspannen und Träumen ein.

Das Kunsthaus Mettmann und die ausstellenden Künstler freuen sich auf Ihren Besuch nicht nur während der Museumsnacht.
Öffnungszeiten:
Samstag: 11:00 Uhr – 15:00 Uhr
Sonntag: 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Kunsthaus Mettmann
Mühlenstr. 27 – 29
40822 Mettmann
www.kunsthaus-mettmann.de

Falter unterwegs: Ausstellung im Kunsthaus Mettmann

schrieb am 02.09.2017 - Falter Unterwegs, Maler und Ausstellungen, Presse-Infos - Noch keine Kommentare

Plakat Falter im Kunsthaus MettmannDie Künstlergruppe Falter, die sich bereits mit ihren zahlreichen interessanten Ausstellungen in Langenfeld und Umgebung einen Namen gemacht hat, geht erneut über die Stadtgrenze hinaus und zeigt ihre Arbeiten von Freitag, 15.09.2017 bis Sonntag, 01.10.2017 zu den unten aufgeführten Öffnungszeiten im Kunsthaus Mettmann. Unter dem Titel „Falter unterwegs“ präsentieren 7 Künstler – Reinhard Frotscher, Monika Hüttenbügel, Sylvia Knust-Schubert, Herbert Marschlich, Elke Andrea Strate, Helga Elisabeth Wendorf und Rainer Wendorf – Malerei und Skulpturen in den unterschiedlichsten Techniken und Stilrichtungen und lassen damit die große Vielfältigkeit der Gruppe erkennen. Eine spannende und abwechslungsreiche Ausstellung erwartet die Besucher.

Die Künstlerin Helga Elisabeth zeigt, angeregt durch einen Text von Immanuel Kant, eine Installation, die sich zu einer Gemeinschaftsaktion aller teilnehmenden Künstler entwickelte. Anlässlich der Museumsnacht am Freitag, den 29.09.2017 erwartet die Ausstellungsbesucher in diesem Zusammenhang eine kleine Überraschung. Musikalisch untermalt wird die lange Nacht der Museen in der Zeit von 19.00 – 21.00 Uhr von Gilmar Ramirez aus Peru auf der Panflöte.

Die Künstler sind anwesend und führen Sie gerne durch die Ausstellung. Das Kunsthaus Mettmann und die oben genannten Künstler laden Sie recht herzlich zur Vernissage am Freitag, den 15.09.2017 ab 19.00 Uhr ein. Genauso freuen wir uns über Ihren Besuch anlässlich der Museumsnacht am Freitag, den 29.09.2017 von 18.00 – 24.00 Uhr.

Öffnungszeiten: Samstag: 11:00 Uhr – 15:00 Uhr
Sonntag: 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Kunsthaus Mettmann Mühlenstr. 27 – 29 40822 Mettmann
www.kunsthaus-mettmann.de

Strandgut, Falter-Ausstellung im Sommer 2017

schrieb am 15.07.2017 - Maler und Ausstellungen, Presse-Infos, Showroom Marktkarree - Noch keine Kommentare

Strandgut, Falter-Ausstellung im Sommer 2017

Selbst wenn der Name „Strandgut“ dies verspricht: Nicht immer sind die Funde vom Strand gut, auch wenn tatsächlich Vielfalt darin steckt. Denn neben Sand, Steinen, Bernstein, Holz, lebendem und totem Meeresgetier finden sich leider ebenso Fischernetze, Scherben oder sogar Wohlstandsmüll. Mag man sich noch an Dingen erfreuen, die von Wind und Wellen bearbeitet wurden, den Müll möchte man nicht sehen. Daher kann ein Spaziergang am Strand in mehreren Hinsichten aufregend und zugleich Neugier erweckend sein.

Strandgut, Falter-Ausstellung im Sommer 2017

Nicht nur Muscheln finden sich. Bunte Vielfalt zeigt die Ausstellung.

In diesem Spannungsfeld hat sich die Künstlergruppe Falter in ihrer neuen Ausstellung „Strandgut“ mit dem Thema auseinandergesetzt. Sie zeigt in ihrer Kunst eine mögliche Vielfalt, die sich hinter dem Begriff „Strandgut“ verbergen kann. Die Ausstellung öffnet ihre Pforten mit Vernissage am 22.07.2017 zwischen 12 und 16 Uhr in den Räumlichkeiten der Künstlergruppe im ersten OG des Marktkarrees, Solinger Str. 21 in Langenfeld. Musikalisch untermalt wird die Eröffnung  von Franzi Rockx, einer Singer- / Songwriterin aus Haan. Die Ausstellung endet erneut an einem Samstag, dem 16.09.2017. Geöffnet ist „Strandgut“ jeweils dienstags bis freitags in der Zeit von 17 Uhr bis 19 Uhr und samstags von 12 Uhr bis 16 Uhr.  An jedem ersten Samstag im Monat besteht zudem die Gelegenheit, wegen der „Offenen Bühne“, Ausstellungen bis etwa 21 Uhr  zu besuchen.

Die teilnehmenden Künstler (in der Reihenfolge der Anmeldung) Alice Breuckmann, Christian Behrens, Ilona Heller, Jürgen Steinbach, Brigitte Kasprzyk, Marianne Liebe, Herbert Marschlich, Uschi Gerling, Reinhard Frotscher, Monika Hüttenbügel, Ralf Blech, Tasmie, Elke Strate, Helga Wendorf, Gabriele Mai-Schmidt, Bettina Schultes und Claus-Peter Peters zeigen zum Thema völlig unterschiedliche Bilder, Objekte und Skulpturen. Sie würden sich freuen, wenn Sie sich einmal in „Strandgut, Falter-Ausstellung im Sommer 2017“ mit Strandgut in seiner Vielfalt auseinandersetzen möchten und laden daher herzlich zu einem (kostenlosen) Besuch ins Marktkarree ein.

Farbenrausch im Marktkarree mit Gitarrist Michael Braun

schrieb am 07.05.2017 - Maler und Ausstellungen, Presse-Infos, Showroom Marktkarree - Noch keine Kommentare

FARBENRAUSCH im Marktkarree

Farbenrausch

Farbenrausch im Marktkarree

Die Künstlergruppe Falter ist eine Interessengemeinschaft aktiver Literaten, Musiker und bildender Künstler aus Langenfeld und Umgebung. Sie versucht, mit Beiträgen aus unterschiedlichen kulturellen Bereichen neue Impulse in den Alltag sowie das Einkaufsgeschehen im Marktkarree zu geben. Ein besonderes Augenmerk gilt den Nachwuchskünstlern sowie der Jugend.

Die Falter-Sommerausstellung FARBENRAUSCH bringt neue Bilder in die Langenfelder Kunstszene. Mit dabei sind nicht allein helle und starke Farbsinfonien, sondern es werden zugleich leise Töne farblich und bildlich vermittelt. Unterschiedliche Materialien und Techniken wurden verwendet, um damit verschiedenartige Kunstwerke zu schaffen. Der Betrachter soll zu eigenen Gedanken angeregt werden und den FARBENRAUSCH mit ganzen Sinnen genießen. Mit dabei sind natürlich erneut die Autoren der Gruppe mit Büchern und literarischen Installationen.

Die Vernissage findet am 20.05.2017 in der Zeit von 12 Uhr bis 16 Uhr im ersten OG des Marktkarrees, Solinger Str. 22 in Langenfeld statt. Die musikalische Untermalung der Veranstaltung erfolgt durch Michael Braun, einen Musiker mit klassischer Gitarre. Die Ausstellung endet am 15.07.2017 und kann dienstags bis freitags in der Zeit von 17 Uhr bis 19 Uhr und samstags zwischen 12 Uhr und 16 Uhr besucht werden. Die ausgestellten Originale können im Übrigen zu moderaten Preisen als Unikat & Geschenk sowie für die eigenen vier Wände erworben werden.

Neuere Artikel »