Archiv: Juni 2016

Das Opening zu „Grenzenlos“

12.06.2016 Allgemeine Themen, Maler und Ausstellungen, Musiker und Konzerte, Showroom Marktkarree Keine Kommentare

Bluesrock / Blues-Pop mit deutschen Texten: "Fast Vier"

Bluesrock / Blues-Pop mit deutschen Texten: „Fast Vier“

Am gestrigen Samstag (dem 11.06.2016) fand unsere Vernissage zu „Grenzenlos“ statt. Dazu verzeichneten wir unseren bisher größten Publikumszustrom. Geschätzt weit über 100 Gäste waren zur Eröffnung dabei und haben das Buffet abgeräumt. Im Laufe des Nachmittags waren es dann noch einmal 50 bis 100 „Schaulustige“, die uns beehrt haben. Auch ohne Unterstützung durch das mexikanische Generalkonsulat (Konsul leider verhindert) haben wir mit vier Rednern und gleich zwei Musikgruppen ein tolles Opening hinbekommen. Glückwunsch dazu an uns alle und noch einmal herzlichen Dank an „Fandango“ und Falter-Mitglied Andreas mit „Fast Vier“, die alle Zuhörer begeistern konnten.

Die Rede des Sprechers zum Event: „Sehr geehrte Damen und Herren,

ich darf Sie als Sprecher der Gruppe Falter recht herzlich begrüßen. Wir befinden uns hier im Ladenlokal des Ex-Tiger-Hobby im Marktkarree, seit nun 16 Monaten dem Domizil der Interessengemeinschaft Kunst-Literatur-Musik in Langenfeld. Das Lokal wird uns übrigens von der Betreiberin des Marktkarrees, der Fa. TKN kostenfrei zur Verfügung gestellt. Deshalb hier von dieser Stelle noch einmal dafür einen herzlichen Dank.

Pepe vorweg zur Ausstellung (Bild: Ralf Blech)

Sprecher „Pepe“ vorweg zur Ausstellung. im Hintergrund „Fandango“ (Bild: Ralf Blech)

Hervorgegangen ist die Ausstellungsreihe der Gruppe Falter im Übrigen aus einer nur für wenige Wochen geplanten Aktion „Kunst statt Leerstand“. Inzwischen stemmen wir nun schon die 17. Ausstellung hier im Karree, die 21. insgesamt. Was uns besonders freut: Wir begehen aktuell eine erste Ausstellung gemeinsam mit mexikanischen Freunden. Auch deshalb haben wir uns aus Anlass der Vernissage mit politischer Prominenz verstärkt, als da wären Herr Manfred Krick als stellvertretender Landrat des Kreises Mettmann und Frau Elke Horbach als stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Langenfeld. Zudem haben sich Mitglieder des Kulturausschusses und des Kulturamtes der Stadt eingefunden, denen ich allen ausdrücklich für Ihr Kommen danken darf. Hinweisen möchte ich überdies schon jetzt auf die musikalische Untermalung am heutigen Nachmittag durch sowohl mexikanische wie deutsche Künstler. Es präsentiert mexikanische Musik die Gruppe „Fandango“ und deutsche, besser internationale Musik mit deutschen Texten, die Langenfelder Band „Fast Vier“. Wie Sie sehen, lohnt es sich also, der Veranstaltung bis zum Ende beizuwohnen.

Zu unserer gemeinsamen Ausstellung: Es war von vornherein das erklärte Ziel der Gruppe Falter, für die Völkerverständigung zu werben. Denn schon immer fiel der Kunst die Aufgabe der Völkerverständigung zu, die die Kunst auch wie selbstverständlich aufgenommen und umgesetzt hat. In einer Zeit, in der vielfach auf Unterschiede zwischen Menschen und Kulturen abgehoben wird, hoffen wir, dass wir zusammen ein Signal senden können für mehr Gemeinsamkeit und mehr kulturellen Austausch. Denn ohne Zweifel ist unser Planet endlich, sitzen wir alle in demselben Boot und kämpfen mit ganz ähnlichen, nämlich menschlichen Problemen. So finden Sie in dieser Ausstellung Bilder zur Anregung, Bilder zur Diskussion und Bilder ganz einfach nur zum Anschauen. Viel Spaß damit und vor allem wünsche ich uns allen dazu einen regen Gedankenaustausch. Vielen Dank.“

Weitere Redner waren danach: Herr Manfred Krick, Frau Elke Horbach, Herr Waldo Gamez Dominguez, Letzterer nicht nur seit Jahren Vorsitzender des Deutsch-Mexikanischen Kulturvereins, sondern zugleich frisch gewählter Vorsitzender aller mexikanischen Kulturvereine in Europa und Mitorganisator der Ausstellung.

Pia Recht: Vom „Grünen Sofa“ auf die Grüne Insel

01.06.2016 Allgemeine Themen, Autoren und Bücher, Das Grüne Sofa Keine Kommentare

Bei der 22. Autorenlesung auf dem „Grünen Sofa“ in Haus Arndt, Langenfeld, geht es um Herzschmerz, Drama und Liebe. Am Dienstag, den 14. Juni 2016 ab 19:30 Uhr, entführt die Autorin Pia Recht aus Mettmann ihre Zuhörer in den Westen Irlands. Sie liest aus ihrem Roman „Der Herzschlag Connemaras – Kastanienrot“

Das "Grüne Sofa" mit KopfKino-Autorin Pia RechtDie gelernte Einzelhandelskauffrau arbeitet als Projektassistentin einer internationalen Firma für klinische Forschung. Als Autorin konzentriert sie sich auf irische Geschichten, schreibt aber auch Liebesromane, Science-Fiction, Fantasy, Krimis, Tier- und Kindergeschichten. Seit 2013 lebt sie auf einem Reiterhof mit eigenem Pferd. Sie verbringt jeden Urlaub auf der grünen Insel. Sie veröffentlicht im Hildener KopfKino Verlag.
Lassen Sie sich verzaubern, wenn ein Londoner Geschäftsmann im hintersten Winkel Irlands auf die Liebe seines Lebens trifft und sie wieder zu verlieren droht. Mehr Infos zu Pia Recht finden Sie auf ihrer Autoren-Webseite: www.dublinertinte.jimdo.com

Das „Grüne Sofa“ ist eine Veranstaltungsreihe der Künstlergruppe Falter (www.ig-klm.de) in Zusammenarbeit mit Haus Arndt und der Stadt Langenfeld. Einlass ist 19.00 Uhr, Beginn gegen 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.